„Es ist wichtig, mit der ZFA auf Augenhöhe zu kommunizieren“